Angebote zu "Knoller" (10 Treffer)

Knoller, Rasso: Lesereise Papua-Neuguinea
15,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Land der dunklen Geister Picus Lesereisen. 1. Auflage.

Anbieter: eBook.de
Stand: 23.06.2016
Zum Angebot
Lesereise Papua-Neuguinea als Buch von Rasso Kn...
15,00 € *
ggf. zzgl. Versand
(15,00 € / in stock)

Lesereise Papua-Neuguinea:Im Land der dunklen Geister Picus Lesereisen. 1. Auflage. Rasso Knoller

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 26.01.2017
Zum Angebot
Lesereise Papua-Neuguinea als eBook Download vo...
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(15,00 € / in stock)

Lesereise Papua-Neuguinea:Im Land der dunklen Geister Rasso Knoller

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 26.01.2017
Zum Angebot
Lesereise Papua-Neuguinea
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Auf seinen Reisen durch Papua-Neuguinea, das sich das Land der Überraschungen nennt, hat Rasso Knoller alte Männer besucht, die als Kinder mit dabei waren, als in den dreißiger Jahren die ersten Weißen ins Hochland kamen, er hat sich mit Kannibalen darüber unterhalten, wie Menschenfleisch schmeckt, und hat die Freundlichkeit von Straßenräubern auf dem Highlands Highway erlebt. Auf der Suche nach seltenen Paradiesvögeln bereiste er mit dem Boot die Sepikregion und erlebte dort die alten Bräuche der Flussbewohner mit. Er war beim »sing-sing« in Goroka - einem der größten Tanzfestivals des Landes - und erfuhr in den Dörfern des Hochlands, warum Schweine in Papua-Neuguinea mehr wert sind als Frauen und warum es zum Krieg führt, wenn Frauen untreu sind. Er bummelte über Märkte, bezahlte dort mit Muschelgeld und kaute mit den Einheimischen Betelnuss. Und er hat sich auf die Suche nach dem »Sanguma« gemacht, einem bösen Geist, der von Menschen Besitz nimmt und den man nur vertreiben kann, indem man den Menschen tötet, in dem er wohnt - weshalb Hexenverbrennungen in Papua-Neuguinea heute noch an der Tagesordnung stehen.

Anbieter: buch.de
Stand: 18.02.2017
Zum Angebot
Lesereise Papua-Neuguinea
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Auf seinen Reisen durch Papua-Neuguinea, das sich das Land der Überraschungen nennt, hat Rasso Knoller alte Männer besucht, die als Kinder mit dabei waren, als in den dreißiger Jahren die ersten Weißen ins Hochland kamen, er hat sich mit Kannibalen darüber unterhalten, wie Menschenfleisch schmeckt, und hat die Freundlichkeit von Straßenräubern auf dem Highlands Highway erlebt. Auf der Suche nach seltenen Paradiesvögeln bereiste er mit dem Boot die Sepikregion und erlebte dort die alten Bräuche der Flussbewohner mit. Er war beim »sing-sing« in Goroka - einem der größten Tanzfestivals des Landes - und erfuhr in den Dörfern des Hochlands, warum Schweine in Papua-Neuguinea mehr wert sind als Frauen und warum es zum Krieg führt, wenn Frauen untreu sind. Er bummelte über Märkte, bezahlte dort mit Muschelgeld und kaute mit den Einheimischen Betelnuss. Und er hat sich auf die Suche nach dem »Sanguma« gemacht, einem bösen Geist, der von Menschen Besitz nimmt und den man nur vertreiben kann, indem man den Menschen tötet, in dem er wohnt - weshalb Hexenverbrennungen in Papua-Neuguinea heute noch an der Tagesordnung stehen.

Anbieter: Bol.de
Stand: 18.02.2017
Zum Angebot
Lesereise Papua-Neuguinea
15,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Auf seinen Reisen durch Papua-Neuguinea, das sich das Land der Überraschungen nennt, hat Rasso Knoller alte Männer besucht, die als Kinder mit dabei waren, als in den dreißiger Jahren die ersten Weißen ins Hochland kamen, er hat sich mit Kannibalen darüber unterhalten, wie Menschenfleisch schmeckt, und hat die Freundlichkeit von Straßenräubern auf dem Highlands Highway erlebt. Auf der Suche nach seltenen Paradiesvögeln bereiste er mit dem Boot die Sepikregion und erlebte dort die alten Bräuche der Flussbewohner mit. Er war beim »sing-sing« in Goroka einem der größten Tanzfestivals des Landes und erfuhr in den Dörfern des Hochlands, warum Schweine in Papua-Neuguinea mehr wert sind als Frauen und warum es zum Krieg führt, wenn Frauen untreu sind. Er bummelte über Märkte, bezahlte dort mit Muschelgeld und kaute mit den Einheimischen Betelnuss. Und er hat sich auf die Suche nach dem »Sanguma« gemacht, einem bösen Geist, der von Menschen Besitz nimmt und den man nur vertreiben kann, indem man den Menschen tötet, in dem er wohnt weshalb Hexenverbrennungen in Papua-Neuguinea heute noch an der Tagesordnung stehen.

Anbieter: buch.de
Stand: 23.02.2017
Zum Angebot
Rasso Knoller: Lesereise Papua-Neuguinea
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Land der dunklen Geister

Anbieter: eBook.de
Stand: 29.10.2016
Zum Angebot
Lesereise Papua-Neuguinea
15,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Auf seinen Reisen durch Papua-Neuguinea, das sich das Land der Überraschungen nennt, hat Rasso Knoller alte Männer besucht, die als Kinder mit dabei waren, als in den dreißiger Jahren die ersten Weißen ins Hochland kamen, er hat sich mit Kannibalen darüber unterhalten, wie Menschenfleisch schmeckt, und hat die Freundlichkeit von Straßenräubern auf dem Highlands Highway erlebt. Auf der Suche nach seltenen Paradiesvögeln bereiste er mit dem Boot die Sepikregion und erlebte dort die alten Bräuche der Flussbewohner mit. Er war beim »sing-sing« in Goroka einem der größten Tanzfestivals des Landes und erfuhr in den Dörfern des Hochlands, warum Schweine in Papua-Neuguinea mehr wert sind als Frauen und warum es zum Krieg führt, wenn Frauen untreu sind. Er bummelte über Märkte, bezahlte dort mit Muschelgeld und kaute mit den Einheimischen Betelnuss. Und er hat sich auf die Suche nach dem »Sanguma« gemacht, einem bösen Geist, der von Menschen Besitz nimmt und den man nur vertreiben kann, indem man den Menschen tötet, in dem er wohnt weshalb Hexenverbrennungen in Papua-Neuguinea heute noch an der Tagesordnung stehen.

Anbieter: Bol.de
Stand: 17.02.2017
Zum Angebot
Lesereise Papua-Neuguinea
15,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Auf seinen Reisen durch Papua-Neuguinea, das sich das Land der Überraschungen nennt, hat Rasso Knoller alte Männer besucht, die als Kinder mit dabei waren, als in den dreißiger Jahren die ersten Weißen ins Hochland kamen, er hat sich mit Kannibalen darüber unterhalten, wie Menschenfleisch schmeckt, und hat die Freundlichkeit von Straßenräubern auf dem Highlands Highway erlebt. Auf der Suche nach seltenen Paradiesvögeln bereiste er mit dem Boot die Sepikregion und erlebte dort die alten Bräuche der Flussbewohner mit. Er war beim »sing-sing« in Goroka einem der größten Tanzfestivals des Landes und erfuhr in den Dörfern des Hochlands, warum Schweine in Papua-Neuguinea mehr wert sind als Frauen und warum es zum Krieg führt, wenn Frauen untreu sind. Er bummelte über Märkte, bezahlte dort mit Muschelgeld und kaute mit den Einheimischen Betelnuss. Und er hat sich auf die Suche nach dem »Sanguma« gemacht, einem bösen Geist, der von Menschen Besitz nimmt und den man nur vertreiben kann, indem man den Menschen tötet, in dem er wohnt weshalb Hexenverbrennungen in Papua-Neuguinea heute noch an der Tagesordnung stehen.

Anbieter: buch.de
Stand: 17.02.2017
Zum Angebot
Ameisenpflanze
12,99 € *
zzgl. 6,90 € Versand

Die Hydnophytum mosleyanum ist ein wahrer Exot, der nun den Weg in unsere Wohnräume findet. Diese Pflanze stammt ursprünglich aus Australien und Papua-Neuguinea, wo sie die dicken Zweige der großen Bäume besiedelt und auf den alten Ästen wächst. Mit der Zeit erreicht die Knolle eine stattliche Größe und bildet zahlreiche Kammern und Kanäle, in denen stabile Temperaturen herrschen. Diese Durchgänge im Inneren der Knolle werden in der Natur gerne von Ameisen besiedelt, die nur im Freien die Hohlräume als Herzstück Ihrer Kolonie nutzen. Im Gegenzug befreien die kleinen Nützlinge die Pflanze von Schädlingen. Zudem hinterlassen die Ameisen in der Knolle eine Fülle an Abfällen ihrer Nahrung, die der Pflanze wichtige Nährstoffe liefern. Somit sichern die kleinen Tiere das Wohlbefinden der Pflanze und fördern ein gesundes und ungestörtes Pflanzenwachstum. Übernehmen Sie die Rolle der fleißigen Beschützer und schenken Sie der Ameisenpflanze ein sicheres zu Hause. Dieser Exot benötigt lediglich einen hellen bis halbschattigen Standort. Eine dauerhaft, direkte Sonnenbestrahlung führt zur Austrocknung der Pflanze und sollte vermieden werden. Bei der richtigen Pflege bildet die Zimmerpflanze kleine, weiße Blüten, die zu einem späteren Zeitpunkt orangene Beeren zum Vorschein bringen. Durch die lockere und aufrechte Wuchsform kann die Pflanze eine Höhe von ungefähr 40 cm erreichen. Im Laufe der Zeit können ältere Exemplare eine Knolle mit einem Durchmesser von ungefähr 25 cm hervorbringen. Am besten kann sich diese dekorative Schönheit bei Temperaturen ab 18°C entfalten. Die Lieferhöhe beträgt ca. 25 cm bis 30 cm inklusive Topf.

Anbieter: Der Palmenmann - Ihr
Stand: 08.12.2016
Zum Angebot